Projekte um den Indischen Tanz

Schwarz sehen - weiss fühlen

Ein Tanzstück - Kathak & Zeitgenössischer Tanz

Das Leben ist immer eine Frage des Blickwinkels. Oft beurteilen wir Dinge vorschnell als negativ, ohne positive Aspekte herauszufiltern. Sind Herausforderungen, Erschwernisse und Sorgen immer nur die dunklen und schlechten Seiten unseres Lebens? Oder sind sie nicht eigentlich notwendig für unsere Entwicklung? Sind Schwierigkeiten nicht Quellen der “inneren Weisheit”, die uns auf etwas hinweisen, die uns etwas zeigen möchten? Warum lassen wir uns so schnell niederdrücken, statt in Dingen und Ereignissen neue Wege zu erkennen? Und weshalb sind wir so schnell pessimistisch statt optimistisch? Ist es nicht notwendig, dass unsere Persönlichkeit durch die Mischung von Schwarz & Weiss existiert?

Schwarz sehen - weiss fühlen - Tanzstück


Schwarz sehen – weiss fühlen ist ein Tanzstück aus der Kombination der beiden Tanzstile Kathak (klassisch indischer Tanz) und dem zeitgenössischen Tanz. Es setzt sich genau mit diesen Fragen auseinander und versucht, den Zuschauer ein wenig mehr Farbe ins Leben zu zaubern.

zurück zum Anfang

5 ELEMENTS

Indisch-zeitgenössisches Tanzstück der srijan.company

Die srijan.company ist ein Ensemble klassisch indischer und zeitgenössischer Tänzerinnen der Freien Szene Deutschlands und der Schweiz unter der künstlerischen Leitung von Poonam Panchwagh und Anne Dietrich. Die neue indisch-zeitgenössische Produktion porträtiert die absoluten kosmischen Elemente, aus denen sich das Leben entwickelt. Die 5 Elemente – Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther, die als Beschützer des Lebens “Jeevan tatva” verstanden werden, sind in vielen Kulturen geschätzt und vergöttert. Der klassische Gedanke der fünf Elemente hat seine Wurzeln in den alten Schriften der indischen, aber auch westlichen Welt. 5 ELEMENTS setzt sich mit den Bewegungsformen des Kathaks und zeitgenössischem Tanzes auseinander und spiegelt die Wichtigkeit der 5 Elemente für harmonisches Dasein und Gleichgewicht wider: Akash oder Äther, das erste Element segnet uns mit Raum – eine Leere, die nicht unbedeutend, sondern gefüllt mit positiven Schwingungen aller Art ist.

5 ELEMENTS


Vayu oder Wind, das zweite Element, ist die lebendige Kraft, die die Welt atmen, leben und erhalten lässt. Das dritte Element Agni oder Feuer gibt Wärme und sichert die Existenz der Kreativität! Jal oder Wasser, das vierte Element, besänftigt die überschüssige Energie des Agni und beruhigt den Durst der Lebewesen. Das letzte und stabilste der Elemente, Prithvi oder Erde – ist die Basis für alles Leben. Es besitzt alle Eigenschaften der vier Elemente und bringt sie in praktische Existenz! Das Tanzstück 5 ELEMENTS, eine zeitgenössische Adaption des Kathaks, erforscht die Relevanz der 5 Elemente für unser Sein – abwechslungsreich künstlerisch umgesetzt aus einer Synthese von modernem und indischem Tanz.

zurück zum Anfang

ANUBHUUTI

Klassisch indisches Tanzstück von SRIJAN

Das Tanzstück ANUBHUUTI ist eine Reise durch die technischen und emotionalen Seiten des klassisch indischen Tanzes: Sie erzählt vom Entdecken des inneren Rhythmus’ und Klangs, der unsere individuelle Bewegung hervorruft. Musik und der Rhythmus kreieren eine ausgelassene Freude an der Bewegung; in Raum und Zeit gesetzt, durch abstrakte Linien, Kurven, Drehungen und Sprünge. Alles dreht sich um die vielfältigen Emotionen des klassisch indischen Tanzes. 6 Anubhuuti zelebriert den Tanz durch die traditionelle klassisch indische Tanzsprache mit einem Hauch von Moderne.

ANUBHUUTI


zurück zum Anfang

SPIRIT

Deutsch-Indisches Tanzstück der südraum.company und SRIJAN

Künstlerischer Ausdruck als Zugang zu anderen Kulturen.
Poonam Panchwagh, Tänzerin des klassisch indischen Tanzes Kathak, und Tänzerinnen des zeitgenössischen Tanzes bearbeiteten gemeinsam ein Thema, um es in ihrer eigenen und der jeweils anderen Tanztradition darzustellen. Das deutsch-indische Tanzstück SPIRIT setzt sich in vier Teilen mit der vielschichtigen Thematik „Spiritualität” auseinander. Es entstand eine 80 minütige Choreografie, die aus den klassisch indischen Tanzstilen Mohiniyattam und Kathak sowie dem zeitgenössischem Tanz besteht und in einer Fusion aller drei Tanzrichtungen endet.

SPIRIT


Die einzelnen Tänzerinnen gingen der Frage nach, wie Spiritualität im modernen, rational denkenden Westeuropa bzw. im religiös geprägten Indien verstanden und gelebt wird. Sie treten über das Medium Tanz in einen Dialog der Kulturen. Das Stück soll der authentischen Verbreitung des klassisch indischen Tanzes in Deutschland dienen und eine Bereicherung für beide Stile, den indischen wie auch den zeitgenössischen Tanz sein. Die Auseinandersetzung mit dem Kathak-Tanz und partiell dem Mohiniyattam bietet den Zuschauern die Gelegenheit, stärker in die indische Mythologie, die einen wesentlichen Bestandteil der indischen Kultur darstellt, einzudringen. Das Publikum soll gegenüber einer anderen Kultur und damit anderen Lebens- und Denkweisen sensibilisiert werden.

ZEOK


Artikel zu SPIRIT: ‘Wie alles begann’

In freundlicher Unterstützung vom ZEOK e.V. Leipzig!

zurück zum Anfang

mohiniyattam on vimeo Anne Dietrich on youtube share mohiniyattam on facebook share mohiniyattam on twitter share mohiniyattam on google+